Ein Blog über Yoga, Food und gesundes Leben

Asana: Kundalini Frösche

Diese dynamische Doppelasana habe ich auf der Webseite einer australischen Kundalini Yoga Lehrerin gefunden: harjiwan.com

Ich praktiziere diese Übung seit dem Beginn des Urlaubs nach dem Aufwärmen morgens und wiederhole insgesamt 27 Mal. Nach und nach werde ich auf 54 und auf 108 Wiederholungen steigern, oder zumindest ist das mein Ziel momentan. Anfangs reichen 27 Wiederholungen allerdings völlig aus! Die folgende Beschreibung ist komplett von HarJiwan und wurde von mir lediglich übersetzt und nicht geändert!

Die Kundalini Frösche

Dies ist eine Kundalini Yoga Übung, die alleine für sich, oder aber regelmäßig als Teil einer Sequenz mit anderen Haltungen und Übungen in speziellen Kundalini Yoga Kriyas praktiziert werden kann.heute möchte ich mit euch diese super energetisierende, dynamische Übung als einzelne Asana üben und teilen. Sie hat viele Vorteile und ihr werdet die Magie der Kundalini Frösche direkt erfahren können.

Die Vorteile

    • baut Ausdauer und Kraft auf
    • festigt und hebt den Po
    • hilft lange, schlanke und starke Beinmuskeln zu entwickeln
    • befördert Toxine aus den Beinen
    • unterstützend für Ausscheidungen
    • verbessert die Blutzirkulation in den Extremitätenlängt und stimuliert den Lebensnerv
    • verbessert die Flexibilität
    • baut die Kniemuskulatur auf
    • klärt Blockaden im Svadhisthana Chakra (Sakral- oder Sexualchakra)und kanalisiert und befördert sexuelle Energie von den unteren zu den oberen Chakras
    • setzt aufgestaute Energie frei und man fühlt sich großartig
    • wirkt verjüngend auf das Gehirn und die Augen
    • –> Durch diese ganzen Vorteile ist diese Asana es wirklich wert in die tägliche Morgenroutine aufgenommen zu werden

Die Übung

    1. Komm in eine hockende Position auf die Zehenballen, die Fersen zusammengepresst und die Füße um 45 Grad nach außen gedreht. Die Fersen bleiben während der gesamten Übung zusammen! Die Knie werden so weit gebeugt und auseinandergespreizt wie es möglich und angenehm ist, idealerweise kommt der Po bis auf die Fersen. Das Gesicht zeigt nach oben zum Himmel.
    2. Stelle die Fingerspitzen auf dem Boden auf zwischen die Knie
    3. Atme tief ein und hebe Hüften und Po nach oben, lasse die Fingerspitzen am Boden und Strecke die Beine. Die Nase kommt so nah wie möglich zu den Knien. Ziehe den Nabel in Richtung Wirbelsäule.
    4. Atme nun aus und komme währenddessen langsam zurück in die Hockposition. Bring den Po wieder zu den Fersen und Strecke dein Gesicht in Richtung Himmel.
    5. Wiederhole 27-54 Kundalini Frösche und steigere nach und nach auf 108 Wiederholungen.

Tips zu den Kundalini Fröschen

    • Wenn die Fingerspitzen bei gestreckten Beinen nicht auf den Boden kommen nutze Blöcke oder Bücher
    • Atme kraftvoll während der ganzen Übung durch die Nase ein und aus
    • Ziehe den Nabel kräftig in Richtung Wirbelsäule
    • Sei achtsam mit deinen Knien und steigere dich nur langsam. Sei dir der Bewegung und des Atemrhythmus in jedem Moment gewahr.
    • Kundalini Frösche sind super, wenn man viel am Computer arbeitet, vor einer langen Meditation oder gegen Schlafprobleme
    • Rezitiere das Adi Mantra 3 Mal vor jeder Kundalini Yoga Übung: Ong Namo, Guru Dev Namo um einen heiligen Raum zu schaffen in dem du von deinem höheren Bewusstsein geleitet wirst und nicht von deinem Ego. Sat Nam.

Meine Erfahrung mit den Kundalini Fröschen

Diese Übung erfrischt und belebt, vor allem morgens. Der Muskelkater anfangs war zwar unerwartet, aber erträglich. Ich baue diese Kundalini Frösche in meine tägliche Routine ein, denn außer den Kreislauf bringt sie auch meine Laune in Schwung!

Namaste

     
 

Similar posts
  • Tara Stiles: Dein Yoga, Dein Leben. D... Das erste Kochbuch der Yoga-Lifestyle-Ikone Tara Stiles. Tara Stiles unterrichtet Yoga nach dem Prinzip: kein Stress, dafür mehr Spass. Sie schreibt niemandem etwas vor, sondern sie inspiriert. Ihre wichtigste Botschaft dabei ist: „Make your own rules. Bestimme selbst wie du Yoga übst, wann du entspannst und wie du isst. Es geht um dein Leben und [...]
  • 8 Notwendigkeiten für 2016 Ich ich halte nichts von guten Vorsätzen für das neue Jahr, da die Liste der nicht umgesetzten Vorsätze bei jedem von uns länger als die chinesische Mauer ist. Ich habe allerdings auch Dinge, die ich ändern möchte, meine 8 Notwendigkeiten: 1. Noch mehr auf Qualität setzen Ich versuche eigentlich immer auf Qualität zu setzen beim [...]
  • Yoga mit Spass Immer mehr Menschen, in Deutschland und generell in der westlichen Welt, praktizieren die eine oder andere Form von Yoga. Mal aus rein sportlichen Gründen, um die Fitness oder die Ausdauer zu stärken, mal aus spirituellen Gründen, um sich selbst zu finden oder einen Ausgleich zum Alltagsleben zu finden oder auch eine Mischung aus den unterschiedlichsten [...]
  • Yoga und Ehrgeiz Yoga und Ehrgeiz Was hat Yoga mit Ehrgeiz zu tun? Natürlich nichts! Wir sind total entspannt auf unserer Matte, wir nehmen nicht unsere Psyche mit, wir lassen alle bisherigen Erfahrungen aussen vor und sind nur glücklich im Hier und Jetzt – Ironie [...]
  • Warum jede Mutter Yoga machen sollte Meine Instagram-Freundin, Bloggerin und Yogini Conny (www.allmytruestories.wordpress.com) und ich haben zusammen einen Artikel geschrieben für [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Newsletter Anmeldung

Dein yogaeasy.de Gutschein!

yogaeasy.de Gutschein

Kategorien

Archive