Ein Blog über Yoga, Food und gesundes Leben

8 Notwendigkeiten für 2016

2016

Ich ich halte nichts von guten Vorsätzen für das neue Jahr, da die Liste der nicht umgesetzten Vorsätze bei jedem von uns länger als die chinesische Mauer ist. Ich habe allerdings auch Dinge, die ich ändern möchte, meine 8 Notwendigkeiten:

1. Noch mehr auf Qualität setzen

Ich versuche eigentlich immer auf Qualität zu setzen beim einkaufen, aber manchmal erwischt es mich auch und ich shoppe dann Sachen, die nicht so toll sind, bzw. in Ländern hergestellt werden wo die Bedingungen mehr als fragwürdig sind. Das muss ganz aufhören! Es kann sich nur etwas in der Welt ändern, wenn wir uns ändern. Ich werde also alles, was aus China, Kambodscha, Bangladesh etc. kommt liegen lassen ab sofort.

2. Saisonaler einkaufen

Es ist für mich nicht einfach saisonal einzukaufen, da ich in Deutschland lebe, aber am liebsten asiatisch esse, auch was Obst angeht. Allerdings gibt es bei uns im Winter auch tolles Gemüse, das man zu Curries und Co. verarbeiten kann. Leider nicht in unseren Supermärkten, daher werde ich vermehrt auf Wochenmärkten einkaufen, wenn ich es mit meiner Arbeit verbinden kann.

IMG_1794

3. Wieder mehr Yoga praktizieren

2015 war ein schwieriges Jahr für mich, auch was Yoga angeht. Ich habe wieder angefangen Vollzeit zu arbeiten, ich hatte Probleme mit Knien und Rücken und habe vor lauter Arbeitsfrust viel zu viel Süßes gefuttert, was mich immer unheimlich träge macht. Was dann dazu führt, das ich auf Yoga keine Lust hatte ganz oft, was dann dazu führt, dass der Rücken noch mehr schmerzt, was dazu führt, dass ich noch mehr Frust hatte und Süßes gefuttert habe……….. A neverending story, mit der jetzt Schluss ist. Manchmal muss man zunächst etwas aus Disziplin beginnen, bis es Spaß macht und erste Erfolge sich einstellen und das ist mein Mantra für die nächste Zeit: tue es, weil es dir gut tun wird, auch wenn du gerade lieber auf der Couch liegst!

claudiayoga2

4. täglich meditieren

Für meine Meditationspraxis gilt das gleiche wie für das Yoga unter Punkt 3. Meditation beruhigt mich, lässt mich vieles gleichgültiger oder positiver sehen und sortiert meinen Kopf, der wirklich eher ein monkey mind ist, denn irgendetwas anderes. Daher werde ich ab sofort wieder täglich meditieren, vor allem meine Metta Meditation oder Meditation der Liebenden Güte. Wie das geht könnt ihr hier nachlesen.

Grenzgaengerei

5. Dinge nicht (so) persönlich nehmen

Ich nehme oft Dinge persönlich, vor allem auf der Arbeit. Dies ist jedoch grundlegend daneben, denn allzu oft ist es erstens nicht persönlich gemeint, sondern die Kollegen sind halt wie sie sind mit ihren Prägungen, Sorgen, was weiß ich und zweitens bringt es mich nicht weiter, sondern verwirrt mich im besten Fall. Also überflüssig und ab jetzt werde ich aktiv dagegen angehen, wenn ich wieder in die Ich-nehme-alles-persönlich Falle tappen möchte.

6. mehr reisen

Wie bitte? Ich finde noch mehr reisen notwendig? Ja tatsächlich! Ich reise mit meinem Liebsten recht viel, stimmt. Aber wir könnten noch mehr kürzere Wochenendreisen machen, spontaner unsere Sachen packen und einfach losfahren, denn reisen entstresst, bildet, macht Freude und und und….

Grenzgaengerei

7. spontaner sein

Ich bin Profi im planen, durchtakten, nichts dem Zufall überlassen. Leider bringe ich mich damit um wertvolle Situationen und Erfahrungen. Spontan sein kann natürlich auch in die Hose gehen, schon klar, aber immer alles zu planen und dann schlechte Laune haben, wenn es etwas unvorhergesehenes dazwischen kommt ist viel blöder und nicht besonders hilfreich.

8. mehr Freude am Leben haben

All diese Punkte sind für mich notwendig aus den verschiedensten Grründen und werden definitiv dazu beitragen, dass das Wichtigste für das Jahr 2016 und danach eintritt: wieder mehr Freude am Leben haben. Wie oft lassen wir zu, dass uns Sorgen plagen, obwohl wir es eh nicht ändern können. Wie oft lassen wir zu, dass uns Energieräuber den Tag versauen, menschliche wie arbeitstechnische, obwohl es total überflüssig ist? Wie oft lassen wir zu, dass uns der Alltag auffrisst, anstatt glücklich und lustig zu sein? Ja es gibt Elend und Krankheit, mal mehr oder weniger nah in unserem Leben, aber es wird nicht weniger, wenn wir dadurch keine Freude mehr am Leben haben.

Seid glücklich, spontan, freundlich, ausgeglichen und fröhlich, denn alles andere macht keinen Sinn und bringt einen auch nicht weiter!

So, das sind meine Nicht-Vorsätze, sondern Notwendigkeiten für 2016. Was sind eure?

 

 

Similar posts
  • Tara Stiles: Dein Yoga, Dein Leben. D... Das erste Kochbuch der Yoga-Lifestyle-Ikone Tara Stiles. Tara Stiles unterrichtet Yoga nach dem Prinzip: kein Stress, dafür mehr Spass. Sie schreibt niemandem etwas vor, sondern sie inspiriert. Ihre wichtigste Botschaft dabei ist: „Make your own rules. Bestimme selbst wie du Yoga übst, wann du entspannst und wie du isst. Es geht um dein Leben und [...]
  • Yoga mit Spass Immer mehr Menschen, in Deutschland und generell in der westlichen Welt, praktizieren die eine oder andere Form von Yoga. Mal aus rein sportlichen Gründen, um die Fitness oder die Ausdauer zu stärken, mal aus spirituellen Gründen, um sich selbst zu finden oder einen Ausgleich zum Alltagsleben zu finden oder auch eine Mischung aus den unterschiedlichsten [...]
  • Yoga und Ehrgeiz Yoga und Ehrgeiz Was hat Yoga mit Ehrgeiz zu tun? Natürlich nichts! Wir sind total entspannt auf unserer Matte, wir nehmen nicht unsere Psyche mit, wir lassen alle bisherigen Erfahrungen aussen vor und sind nur glücklich im Hier und Jetzt – Ironie [...]
  • Warum jede Mutter Yoga machen sollte Meine Instagram-Freundin, Bloggerin und Yogini Conny (www.allmytruestories.wordpress.com) und ich haben zusammen einen Artikel geschrieben für [...]
  • Ein Stück Glück: YEA! Sport Yoga Ruck... Ich möchte eine Rubrik wieder aufleben lassen, die ich „Ein Stück Glück“ genannt habe. Dort stelle ich euch Neuentdeckungen vor aus allen Bereichen rund um Yoga: Bekleidung, Matten, Zubehör, Bücher etc. Heute habe ich für euch einen [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Newsletter Anmeldung

Dein yogaeasy.de Gutschein!

yogaeasy.de Gutschein

Kategorien

Archive